Geschmackssache

Austriackie Forum Kultury / Österreichisches Kulturforum, Warschau

Während der Ausstellungseröffnung wird die Performance von Dorota Podlaska „Dyziu, spiel nicht mit dem Essen“ gezeigt.

Bilder von Lebensmitteln können wirklich schön sein. Wenn wir nur die Abbildung sehen, vermischen wir tatsäch-lichen und persönlichen Geschmack: den Geschmack der Stachelbeere, der Salzgurke, des reifenden Schinkens mit dem raffinierten, dem schlechten oder dem neureichen Geschmack. Was ist Geschmack und welche Emotionen löst er aus, welche Abhängigkeiten bestehen, wenn er Gehirnzentren und Zunge reizt?

Die Ausstellung zeigt Bilder, Zeichnungen, Skizzen und Diagramme, die beim Prozess der Idealisierung von Lebens-mitteln eingesetzt werden, bei dem sich jede Speise einer Kreation des Geschmackimages unterziehen muss.  Die Idealisierung der Lebensmittel schließt ein Spektrum von Eigenschaften ein, das für den Geschmacks- und Geruchssinn unerreichbar bleibt und von der Phantasie zusätzliche Arbeit fordert.

Dorota Podlaskas Spiel mit dem Essen ist eine Zerlegung in seine Bestandteile - eine visuelle Analyse dessen, was unserem Heißhunger zum Opfer fällt. (….)

Jacek Malinowski, 2013